EnBW plant größten deutschen Solarpark

EnBW plant größten deutschen Solarpark ohne staatliche Fördergelder. Dies sollte allerdings für die fast ausgestorbene Solarindustrie Deutschlands zu spät kommen.

Nichts desto trotz ist Deutschland das Land mit den meisten Solaranlagen in Europa. 1,7 Millionen schmücken die Dächer der Deutschen. Diesen Spitzenplatz haben sich die Stromverbraucher mehr als 70 Milliarden Euro kosten lassen. Doch jetzt hat die Solarenergie möglicherweise den kommerziellen Durchbruch geschafft. In Brandenburg, nahe Berlin, soll dieser Riesen-Solarpark entstehen. Geplant mit bis zu 175 Megawatt auf 164 Hektar (225 Fußballfeldern) 50000 Haushalte zu versorgen.
Das Unternehmen ist bereits in der technischen Detailplanung. Es wird nach Schätzung in etwa 120-150 Millionen Euro kosten. Aufgrund der stark gesunkenen Baukosten, Preise für Solarpanels und ebenfalls stark gesunkenen Herstellungskosten, scheint es nun möglich solch ein Projekt ohne Fördergelder stemmen zu können. Dieses Beispiel könnte Schule machen.
Auch Projekte für das Ausland hält die EnBW für vorstellbar.

 

Zurück